Omas Schuster-Pastete

Mit dieser Schusterpastete verbinde ich ganz viele Situationen von meiner Kindheit bis heute. Damals war es meine Oma, die aus Königsberg stammte, die dieses Gericht mindestens zweimal pro Jahr zubereitete.

Schusterpastete 3

Ursprünglich ist die Schusterpastete ein Gericht, daß aus den Resten der Woche zubereitet wurde.

Heute hat man selten solche Reste parat und muss sie sich mal erst herstellen. Das ist die meiste Arbeit daran.

Da es meist eine größere Menge wird, reicht die Pastete immer für mehrere Personen.

Bei uns zuhause war eine Schusterpastete immer Anlass zu einem Familientreffen.

schusterpastete Arbeitsschritte 3
Hier die fertige Schusterpastete – Ganz wichtig ist die knusprige Kruste!

Zutaten:

Hier gibt es diesmal nur Circa Angaben, da der Inhalt immer variiert und die Pastete jedes mal etwas anders schmeckt….es darf improvisiert werden!

Bratkartoffeln mit ZwiebelnHälfte der Gesamtmenge – hier 2 große Pfannen
Bratenreste ( meist Rinderbraten) – 1/4 der Gesamtmenge – hier ca. 500g
Bratensoße (reichlich)
eingelegte Heringsfilets1/4 der Gesamtmenge – hier ca. 500 g
saure Gurken (ein paar)
Saure Sahne (reichlich)
Semmelbrösel (reichlich)
Butter (großzügig)

schusterpastete Arbeitsschritte 1

Zubereitung:

Bratenreste, Gurken und Heringe kleinschneiden und mit Bratkartoffeln und Soße vermischen.
Masse in eine oder mehrere Auflaufformen füllen.
Auf die Masse eine Schicht Saure Sahne streichen.
Darüber eine deckende Schicht Semmelbrösel und Butterflocken geben.

Die Pastete bei 160 -180 Grad ca. 60 – 80 Minuten backen. Wichtig ist die Kruste!

schusterpastete Arbeitsschritte 2

Während die Pastete backt bereite ich noch die Rote Beete zu, die dazu gereicht wird.

Ich nehme dazu fertig gekochte Rote Beete. Diese schneide ich in Würfel und mariniere sie mit Salz, etwas Zucker und ein wenig Rotweinessig.

rote beete beilage 2
marinierte Rote Beete

Und nun lasst es Euch schmecken!

  

Kennt ihr eigentlich auch meinen Kunstblog? Klickt doch bald mal wieder rein!

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dick sagt:

    Liebe Anja ,
    Ein gutes neues jahr wünsch ich dir ❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️
    Die Idee mit dein Rezepten; super ❗️
    Bin immer wieder begeistert.
    Hab neulich dein Fenchel Apfel Salat gemacht Die Familie hat laut gerufen ‚lecker lecker lecker…

    Wo bist du ? Sehe dich nicht mehr mit Othello laufen, hoffentlich geht es ihm gut !??
    Bis bald und liebe Grüße -Groetjes
    Dick Meijer

    1. anjahuehn sagt:

      Guten Morgen Dick, auch Dir wünsche ich ein frohes neues Jahr!
      Freue mich , wenn Dir meine Rezepte gefallen und schmecken.
      Leider hat es Othello nicht ins neue Jahr geschafft…….was bleibt ist die große Leere , die Erinnerung an eine wunderbare Zeit, aber auch ganz viel neue Zeit zum kochen und malen…..
      Groetjes
      Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s