„Soßklopse á la kleine Omi“

…. noch gibt es sie – die guten alten Familienrezepte!

Hin und wieder muß es einfach sein – ein traditionelles Familienrezept muß auf den Tisch. Davon gibt es in meiner Familie einige, und ich möchte sie Euch nach und nach hier vorstellen.
Natürlich entsprechen sie nicht der heute angesagten, gesunden und kalorienbewussten Küche.

… vergessen sollte man sie deshalb aber keinesfalls, denn sie schmecken wunderbar und rufen mir immer wieder meine schöne Kindheit ins Gedächnis zurück.

Heute sind es die „Soßklopse“ meiner „kleinen Omi“.
(Zum besseren Verständnis: Es gab in meiner Familie eine „kleine Omi“ und eine „große Omi“ – und das bezog sich einzig und alleine auf deren Körpergröße….:-))

Die Bezeichnung „Soßklopse“ entstand, weil genügend Soße für uns der wichtigste Bestandteil dieser Mahlzeit war. Die Klopse und Kartoffeln mussten im besten Fall in der Soße schwimmen!

Bekannt ist das Gericht allgemein auch unter dem Namen Königsberger Klopse.

Und noch eine Anmerkung bevor ich Euch das Rezept verrate:
Ganz wichtig für den typischen Geschmack dieses Gerichtes sind reichlich sauer eingelegte Kapern. Wer sie nicht mag , kann sie ja rausfischen, hieß es bei uns früher immer. Das taten wir natürlich auch. Aber Geschmäcker ändern sich und heute liebe ich diese kleinen grünen, sauren Knospen sehr.

kleine Omis Soßklopse 2
„kleine Omis Soßklopse“

….hier nun das Rezept:

Zutaten für 4 gute Esser:
2 – 2,5 l Brühe (Instant oder auch selbst gekocht)
1 kg Rindergehacktes
2 kleine Zwiebeln , ganz fein gewürfelt
4 Eßl. getrockneter Majoran
1 Ei
Salz und Pfeffer
150 g Butter
5 Essl. Mehl
250 g Schmand
Saft von 1-2 Zitronen
120 g in Essig eingelegte Kapern, abgetropft
1-2 Essl. Zucker

12-15 festkochende Kartoffeln

Zubereitung der Klopse:
Aus dem Rinderhack, den Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer und Majoran den Fleischteig kneten und daraus 15-16 runde Klopse formen.
Diese in der heißen Brühe ca. 15 Minuten köcheln (gar sind sie, wenn sie alle an der Oberfläche schwimmen).

Zubereitung Kartoffeln:
Kartoffeln in Wasser in ca. 20 Min. gar kochen – abgießen – kalt abschrecken und pellen.

Zubereitung der Soße:
Butter in einem großen Topf schmelzen lassen.
Das Mehl einrühren.
Die „Klöpschen-Kochbrühe“ nach und nach in die Mehl-Buttermasse rühren.
Kurz köcheln lassen. Die Kapern dazu geben. Topf vom Feuer nehmen.
In einer kleinen Schüssel den Schmand, mit Zucker, Zitronensaft und 5-6 Essl. der heißen Soße vermischen und nach und nach in die Sauce rühren.
Nun nur noch mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone abschmecken und mit Kartoffeln und Klopsen servieren.

Lasst es Euch schmecken!

….und nach dem Essen gerne mal meinen Kunstblog besuchen!

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s